Über…

Dieser Blog ist die Sammelstelle für Gedankensplitter, die alles mögliche betreffen können. Er dient auch dem fit halten, was das schnelle und (hoffentlich) eloquente Schreiben von Texten zu (nahezu) beliebigen Themen betrifft.

Zwischenzeitlich war er umgeparkt auf „Nubbes.de“:

Nachrichten und Berichte betrachten, erleuchten, sezieren.1

Das war von dem Problem getrieben, dass es beim (alten) Provider unmöglich war, für eine Subdomain ein gesicherte Verbindung einzurichten. Beim Bitpalast (s. Fußzeile) ist das keins. Weil es für die Hauptdomain „NoSi.de“ und den Blog eine vorteilhafte Symbiose bei den Suchtreffern und Zugriffszahlen gibt2, findet der primäre Zugriff auf den Blog nun wieder über die Subdomain statt. „Nubbes.de“ bleibt (bis auf Weiteres) als Weiterleitung geschaltet.

Dieser Blog spiegelt meine persönliche Meinung wieder. Es werden keine wirtschaftlichen Interessen verfolgt. Für Fragen, Anregungen, Hinweise (etc.) bitte die Kontakt-Funktion nutzen, die auf jeder Seite in der Fußzeile angeboten wird.

Technik

Nach einigen Versuchen bin ich für den Blog bei YELLOW gelandet und sehr glücklich damit. Es handelt sich um ein Flat File CMS, das – basierend auf Markdown – ohne Datenbank funktioniert. Das macht die Wartung und Pflege sehr bequem, das System selbst verzichtet auf in meinen Augen unnötigen Balast.

Bilder vergrößern?

Mich hat erschreckt, dass für das schlichte vergrößern von Bildern viele Blogs und Webseiten auf gigantische Programm-Bibliotheken zugreifen. Da moderne Browser mit der Auszeichnungssprache CSS entsprechende Funktionen bereithalten, habe ich mir über einige Etappen entsprechende Formatbefehle geschrieben, die das erledigen. Die setzen sich einerseits aus den Auszeichnungen via CSS, als auch mit einem Modul für YELLOW zusammen, mit dem innerhalb des Markdown-Textes die Vergrößerungsfunktion integriert werden kann.

Die Technik habe ich bei GITHUB mit Anleitung und Programmcode zur freien Verwendung dokumentiert.

Der Lösung mag die Eleganz mancher Script-Lösung fehlen. Dafür geht es fluffig schnell und ausschließlich per CSS. Wer es ein bisschen animierter mag, kann an den Parametern der CSS-Formate schrauben – da geht sicher was.

Von mir gibt es weitere Seiten:

NoSi.de
Meine Homepage
buoa.de
Irgendwie auch ein Blog, aber spezieller auf technische Themen ausgerichtet.
rfbz.de
Eine von mir federführend betriebene Seite rund um das Thema Rundfunkgebühren
(Die aktive Pflege dieser Seite ist seit Ende 2017 eingestellt.)

Darüber hinaus tobe ich mich noch auf diversen Kundenseiten aus, wobei das von reiner technischer Betreuung bis hin zur Textentwicklung reicht.


  1. Ja. Das habe ich mir spontan ausgedacht. ↩︎

  2. Darum geht es zwar nur nachrangig, dennoch spielt es natürlich eine Rolle. Denn wenn´s keiner liest/findet, wäre der Aufwand dafür sinnlos. ↩︎