Schwachsinn zum Frühstück

Wie für viele andere gehört zur Aufwachphase auch bei mir der Griff zum Radio. Heute morgen war ich offenbar etwas wacher als sonst. Was ziemlich fatal war. Lies mehr…

Letzte Worte

Oft werden „die letzten Worte“ von berühmten Menschen wie ein Gral weitergereicht. Gern zitiert wird Goethes „mehr Licht!“, was in seiner Heimatstadt Frankfurt aber gern in „Mer lischt hier so schlescht“ korrigiert wird. Lies mehr…

Allein mir fehlt der Glaube

Es gibt immer wieder Mails, die eine Heils- oder Glücksbotschaft übermitteln, bei der ich mich frage: „Wer glaubt so was“? Vor ein paar Tagen kam mal wieder so ein Ding: Lies mehr…

Wie doof ist das

Die Zeit hat diese Woche einen Artikel veröffentlicht, dass wir nachlässiger werden, weil wir auf Computer vertrauen. Ob uns das, wie dort reißerisch in den Titel hineinformuliert, verdummen lässt, würde ich so pauschal nicht sagen. Lies mehr…

60°19'44.4"N 6°39'35.6"E

Die Welt ist so groß und doch regelmäßig so klein. Speziell durch Internet & Co. ist sie — zumindest gefühlt — kleiner geworden. Denn da fliegen Informationen kreuz und quer, die bis vor wenigen Jahrzehnten nie verteilt worden wären. Lies mehr…