21 Sekunden

Schon interessant, was uns die Forschung so alles an Erkenntnissen beschert. So gibt es jetzt offenbar eine neue Zeiteinheit: das Pippi. Damit ist die durchschnittliche Dauer von Säugetieren beim Pullern gemeint. Das dauert wohl überraschenderweise bei allen jenseits der drei Kilo-Marke 21 Sekunden.

Da bin ich doch total aus dem Häuschen. Wollte schon immer mal wissen, wie lange es bei Struppi, Mausi, Furi und Dumbo dauert, bis der letzte Tropfen ins Gras fällt. Wobei wir ab drei Kilo nicht tropfen, sondern strahlen. Tropfen ist was für die Leichtgewichte. Noch so eine Erkenntnis, die mein Leben unendlich bereichert. Wobei mir jetzt zwanghaft die Frage im Kopf herumgeistert, ob Katzenbabies unter drei Kilo vor sich hintropfen und dann ab der Schallmauer schlagartig mit sattem Strahl und jugendlichem Übermut das Katzenstreu aus der Kiste schießen.

Wobei mit fünf Millilitern Blasenvolumen kaum der erforderliche Druck dafür aufgebaut werden kann. Was für ein Segen, dass die keine Elefantenblase haben. Denn da wäre nach jeder Pippi-Einheit á 18 Liter eine Sackkarre voll neuem Streu nötig. Womöglich einer der Gründe, warum sich Elefanten als Haustiere in Europa nicht wirklich durchgesetzt haben.

Allein den Zusammenhang mit der Schwerkraft kann ich noch nicht so richtig nachvollziehen. Die wirkt auf kleine wie große gleichermaßen. Dass Tiere unter drei Kilo keinen Pullerstrahl bilden können, ist in meinen Augen ebenfalls eine gewagte These.

Jedenfalls hab ich schon Zwergpinscher, die oft ja nicht mal als Toastauflage reichen würden, das Bein heben sehen. Das ging nicht dipp, dipp, dipp, sondern bssssssszt. Gestoppt habe ich es nicht, aber es könnten 21 Sekunden gewesen sein. Wenn´s eilt, könnte man bei diesen Bonsai-Kampfhunden natürlich per Auspressen den Faktor Zeit beeinflussen.

Mein größtes Fragezeichen entsteht bei der empirischen Menge der untersuchten Tiere. 16 (sechszehn) Tiere sind die Grundlage für dieses Pamphlet. Ziemlich übersichtlich für die Folgerung, dass alle Säugetiere über drei Kilo ein Pippi lang strullern. Vor allem zeigt uns die Werbung, dass es Hirsche schneller hinkriegen.