Nachwehen

Die DSGVO-Umsetzung auf der Webseite hat noch einige Nacharbeiten erfordert, die jetzt erledigt sind.

Des Schuster's Kinder habe ich schon mehrfach bemüht. Weil die DSGVO bei allen Kunden gleichzeitig wirksam wurde, waren dort die Arbeiten priorisiert. Die eigene Webseite hatte zwar die erforderlichen Änderungen erhalten, doch in der Tiefe gab es noch Bedarf für Nachbesserungen.

Weil Formulare aus Sicht des Datenschutzes ein ziemlich komplexes Thema sind, hatte ich das bis zum 25. Mai 2018 verwendete Kontaktformular kurzerhand entfernt. Das hatte auf diversen Seiten zur Folge, dass dort eingefügte Aufrufe des Formulars ins Leere liefen. Wie sich mittlerweile gezeigt hat, habe ich das Formular erheblich öfter verwendet, als es bei der schnellen Suche im Mai offenbar wurde.

Damit es dennoch komfortabel für Kunden (und mich) bleibt, habe ich mir ein kleines Yellow-Plugin geschrieben, dass primäre Daten in eine E-Mail überträgt, die für die Kontaktaufnahme geöffnet wird. Damit hat jeder seinen Datenschutz selbst in der Hand.

Weil sich durch dieses Plugin eine hohe Flexibilität ergibt, wurden neben der Korrektur fehlerhafter Formular-Aufrufe noch zusätzliche Aufrufe mit individuelleren Aspekten eingefügt. Rückmeldungen zur neuen Funktionalität nehme ich gern entgegen – die wurde (natürlich) auch gleich hier im Blog eingerichtet.