Kein Hexenwerk

Vor 14 Tagen war BUOA.DE dran, nun die Mutterseite »NoSi.de«. Ganz ohne Hexenwerk, stattdessen mit „Finger hasten über Tasten“ ist sie technisch und inhaltlich wieder „auf Stand“.

Einige Vorarbeiten waren bereits im letzten Jahr erfolgt, wie das Nachladen der Ticker auf der Startseite. Aus der ursprünglich „handgeknüpften“ Animation auf der Homepage ist ein Yellow-Plugin für die Präsentation entstanden, eine verbesserte Erweiterung für die Bildvergrößerung sowie der Kontakt-Funktion und für externe Verweise waren weitere Teile der technischen Aktualisierung, die mit dem Update des verwendeten Yellow CMS abgeschlossen wurde.

Einige Nacharbeiten an den Vorlagen präsentieren nun eine „aufgeräumtere“ Suche, die ohne weiterblättern alle Treffer auflistet. Das ist handlicher als „vor“ und „zurück“- Knöpfe am Seitenende. Für die Präsentation auf mobilen Geräten schwebt noch eine Idee durch den Hinterkopf, die – sollte das in eleganter Weise umsetzbar sein – womöglich in den nächsten Wochen nachgereicht wird.

Die inhaltlichen Überarbeitungen sind lediglich „redigierend“ ausgefallen: Straffere Formulierungen, Aktualisierung von Aussagen, Überprüfung von Verknüpfungen. Aus dem Lizenzvertrag für Software von NoSi.de wurde ein allgemeinerer „Lizenz- und Nutzungsvertrag“, der ausgehend von den Programmen auf Medien und Dokumentationen erweitert wurde. Hier kann es noch Nacharbeiten geben, denn ob das in allen Punkten verständlich gelungen ist, lässt sich erst mit etwas Abstand und einer erneuten Prüfung einschätzen.

Soweit möglich wurde auf „verschwurbeltes Vertragsdeutsch“ verzichtet, allerdings soll trotz angestrebten sprachlichen Klarheit der eigentliche Zweck erfüllt werden: eine belastbare Vereinbarung zwischen Anwendern und Nutzern meines Angebots und mir. An einigen Stellen klingt es womöglich anders, im Kern soll es eine faire Vereinbarung zwischen Anbieter und Nutzer sein. Verbesserungsvorschläge nehme ich gern entgegen.

Das ganze Bild stammt von Myriam Zilles.